Burger mit Ziegenkäse und Feigenmarmelade

Burger Ziegenkaese mit Feigenmarmelade

In Jeder Gourmetstube ist einmal Fast Food angesagt, so auch bei uns. Aber mit normalen Hamburgern ála Brot, Fleisch, Brot bekommt man mich schon lange nicht mehr an den Tisch. Ein kräftig aber dennoch mild cremiger Ziegenkäse im Zusammenspiel mit einer süßen Feigenmarmelade wirkt da schon eher überzeugend auf mich. Allgemein finde ich, dass beim Burger süß und salzig zu kombinieren, der absolute Schlüssel zu einem gelungenen Ergebnis ist. Deshalb habe ich ein kleines Grundrezept nachdem ich immer versuche meine Burger zu kreieren: Saftig sollte er sein, was in diesem Fall das fleisch erledigt und eine süße Note sollte er auch haben, was dieses mal natürlich die Feigenmarmelade übernimmt. Den Gegenpart zum Süßen sollte immer das salzige darstellen, hier also der Ziegenkäse und vor allem der Bacon. Zu guter letzt sollte immer auch ein frisches Finish oben drauf, in unserem Fall also der Rucola. Und fertig ist der Burger mit Ziegenkäse und Feigenmarmelade. Nach diesen vier Grundlagen kann ein Burger also fast nicht schief gehen. Durch die Wahl des Käse kann man natürlich ganz extrem den Geschmack des Burgers beeinflussen. Ich persönlich finde es immer sehr schwierig Ziegenkäse zu kaufen, da man nie so genau weiß wie intensiv und „böckelig“ der gekaufte ist. Für dieses Rezept habe ich diesen Chavroux genommen. Durch eine andere Wahl kann man das Rezept aber natürlich auch den eigenen Vorlieben anpassen.

Die Perfekten Buns zum selber machen gibt’s übrigens hier!

Burger mit Ziegenkäse und Feigenmarmelade
Personen: 2
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
30 min
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
30 min
Zutaten
  1. 400g Rinderhackfleisch
  2. 100g Ziegenfrischkäse
  3. 50g Feigenmarmelade
  4. Rucola
  5. 1 Zwiebel
  6. 4 Scheiben Bacon
  7. 2 Burger Brötchen
Zubereitung
  1. Aus dem Hackfleisch Burgerpatties formen
  2. In einer Pfanne die Patties anbraten und wenn sie fertig sind warm stellen
  3. Speck und Zwiebeln ebenfalls in der Pfanne braten bis der Speck kross und die Zwiebeln leicht bräunlich sind
  4. Die Brötchen halbieren und die Schnittflächen kurz in der Pfanne knusprig werden lassen
  5. Auf das untere Brötchen kommt das Fleisch
  6. Darauf wird dann der Ziegenkäse gestrichen und die Feigenmarmelade verteilt
  7. Den Speck und die Zwiebeln kann man im Kreuz darauf legen und mit Rucola bedecken.
  8. Die zweite Brötchenhälfte oben drauf und fertig!
Rock the Taste http://www.rockthetaste.de/

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.