Kürbis Tortellini mit Spinat Walnuss Pesto

Kürbis Tortellini
Nachdem letztes Wochenende die Zeit mal wieder umgestellt wurde, wurde jeder Tag dieser Woche eine kleine Herausforderung für mich. Morgens freue ich mich natürlich, denn es ist wieder hell wenn ich aufstehe. Abends hingegen, wenn man aus dem Büro kommt, ist es stockdunkel und das macht mir doch etwas zu schaffen, denn man fühlt sich als wäre der Tag schon gelaufen, dabei fängt die freie Zeit des Tages doch gerade erst an.
Somit hat es mich diese Woche einige Male etwas Überwindung gekostet, mich trotzdem noch in die Küche zu stellen und zu experimentieren. Im Nachhinein war ich aber natürlich immer happy, wenn mir ein Rezept gelungen ist. Besonders weil ich mich diese Woche noch einmal intensiv mit Kürbis beschäftigt habe. Schließlich gab es bei meinen Hauptgängen bereits eine leckere Kürbissuppe sowie einen Kürbisflammkuchen und alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Somit stand diese Woche Kürbis Tortellini mit Spinat-Walnusspesto auf dem Plan.  Dieses Mal habe ich zum ersten Mal einen Butternut-Kürbis verwendet und war begeistert. Die Farbe des Kürbis ist extrem knallig und das „Fleisch“ ist super cremig.

Für den Teig der Tortellini kann man ganz einfach mein bereits gepostetes Nudelrezept verwenden. Tortellini selbst zu machen ist also wirklich kein Hexenwerk, wie viele denken. Ihr braucht lediglich eine Nudelmaschine oder ein Nudelholz und eine Form, die sich gut zum ausstechen des Teiges eignet. Ich benutze meistens eine Tupperbox oder den Deckel von verschiedenen Behältern, je nachdem wie groß die Tortellini werden sollen.

Wenn ihr einmal wissen wollt, wie solche Foodfotos eigentlich entstehen, wie sie geleuchtet werden, was bei der Zubereitung der Speisen notwendig ist, schaut doch einmal bei Stefansteinbach.com vorbei, dort gibt es gute Artikel mit viel Information rund ums Thema Fotografie!

Kürbis Tortellini

Kürbis Tortellini




Kürbis TortelliniKürbis Tortellini Kürbis Tortellini




Kürbis Tortellini mit Spinat Walnuss Pesto
Vorbereitungszeit
45 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr
Vorbereitungszeit
45 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr
Zutaten
  1. Nudelteig für 2 Personen (siehe Artikel)
  2. 1 kleiner Butternut Kürbis
  3. 1 Zwiebel
  4. 1 Eigelb
  5. 3 EL Ricotta
  6. 150g Spinat
  7. 100g Walnüsse
  8. 50g Cashew
  9. 50g Parmesan
  10. 1 Zehe Knoblauch
  11. Zitrone
  12. Muskatnuss
  13. Meersalz
  14. Pfeffer
Zubereitung
  1. Eine Zwiebel hacken und in Butter glasig dünsten
  2. Den Butternut Kürbis schälen, würfeln und zu den Zwiebeln geben.
  3. Salz, Pfeffer und Muskat hinzugeben und solange auf kleinster Stufe bei geöffnetem Deckel schmoren bis eine weiche Masse ensteht, gegebenenfalls mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel nachhelfen. Dabei öfters umrühren, damit der Kürbis nicht anbrennt.
  4. Den Nudelteig auf Dünnster Stufe ausrollen und Kreise mit ca 8cm Durchmesser ausstechen.
  5. Jeweils einen Teelöffel Masse darauf geben
  6. die Kreise halbmondförmig zusammenklappen und an den Nähten festdrücken
  7. Nun die Spitzen der Halbmonde zueinanderführen und aneinander festdrücken.
  8. Die Tortellini am Besten auf einem bemehlten Backblech zwischenlagern, da sie sonst festkleben.
  9. Den Spinat, Parmesan, Walnüsse, Cashews, Ricotta, eine gepresste Knoblauchzehe, einen Spritzer Zitrone sowie Salz und Pfeffer in einen Mixer geben und solange pürieren bis ein cremiges giftgrünes Pesto entsteht.
Rock the Taste http://www.rockthetaste.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.