Serviettenknödel mit Speck

Serviettenknödel

In Deutschland kennt ihn wohl jeder, den Semmelknödel. Des Urdeutschen liebste Beilage zu allen Braten und klassischen, deftigen Rezepten. Aus einfachsten Mitteln wie altbackenem Brot, Speck, Zwiebeln und Eiern entsteht eine wunderbare Beilage zu jedem Fleisch. Um dem Semmelknödel eine etwas edlere Note zu verpassen, gibt es neben dem klassischen Semmelknödel noch den Serviettenknödel. Es kann der gleiche Teig wie beim Semmelknödel verwendet werden, jedoch wird der Teig danach in ein Küchentuch eingeschlagen und darin am Stück gegart. Danach schneidet man den Serviettenknödel in Scheiben. Geschmacklich steht der normale Semmelknödel dem Serviettenknödel in nichts nach, optisch kann man jedoch einiges mehr aus ihm heraus holen. Trotz der einfachen Zutaten war der Serviettenknödel übrigens schon früher eher eine Festmahlzeit oder gar Hochzeitsmahlzeit und keineswegs ein Arme Leute Essen. Also nichts wie los und Rock the Taste!

Passt Perfekt:

Apfel Honig Rotkraut

Zartes Hirschgulasch in Portwein Gemüse

Serviettenknödel
Personen: 4
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr 15 min
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr 15 min
Zutaten
  1. 4 Brötchen
  2. 2 Eier
  3. 300ml Milch
  4. 150g Speck
  5. 1 Zwiebel
  6. Salz
  7. Pfeffer
  8. Petersilie
Zubereitung
  1. Die Zwiebel und den Speck würfeln
  2. Beides in etwas Öl oder Butter ca. 5min braten bis der Speck goldbraun ist.
  3. die Brötchen würfeln und in eine Schüssel geben.
  4. Die Eier darüberschlagen, die Milch, Speck und Zwiebeln dazugeben.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.
  6. Alles gut durchkneten.
  7. 30 Minuten durchziehen lassen.
  8. Die Masse noch einmal durchkneten.
  9. Ein sauberes Handtuch flach ausbreiten und die Masse darauf in form einer dicken Wurst verteilen.
  10. Die Teigwurst mit dem Tuch einwickeln und an den Enden mit Faden zubinden, sodass man eine Art Bonbon erhält.
  11. ca. 20 Minuten in leicht köchelndem Wasser ziehen lassen.
  12. Danach herausholen abtropfen lassen, das Handtuch entfernen und den großen Knödel in Scheiben schneiden.
Rock the Taste http://www.rockthetaste.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.